Dienstag, 9. April 2013

Hochzeitstorte

Letzten Freitag hat eine sehr gute Freundin (die zudem auch noch über 3 Ecken
mit mir verwandt ist) ihre Hochzeit gefeiert und ich durfte ihr eine 3 Stöckige
Hochzeitstorte backen, was ich natürlich liebend gern getan habe!
Entschlossen haben wir uns für die schon erwähnten 3 Stockwerke:
Unten Ø30cm heller Biskuit mit Erdbeer- Quark- Sahne Creme
und weißer Fondantdecke
Mitte Ø25cm dunkler Biskuit mit Minzcreme
und brauner Fondantdecke
Oben Ø20cm heller Biskuit mit Erdbeer- Quark- Sahne Creme
und weißer Fondantdecke.

Von der Deko und dem ganzen Stil sollte die Torte eher schlicht werden,
denn auch der Festsaal in dem die Feier stattfand war eher dezent
in weiß und creme Tönen dekoriert und meine Freundin trug auch ein
schlichtes Cremefarbenes Kleid.
http://www.weltbild.de/media/ab/2/011589143-dr-oetker-hochzeitstorten.jpg 
Aus dem "Dr Oetker Hochzeitstorten Buch" sowie einigen weiteren 
Rezepten aus versch. Büchern und Zeitschriften habe ich mich dann
bezüglich der Minzcreme ein bisschen inspirieren lassen
und habe dann am Ende meine eigenes Rezept zusammenstellen können.

Drei Tage vorher habe ich Abends zuerst den Teig für die drei Biskuits gemacht.
Für die beiden hellen Etagen gabs einen eher simplen Biskuit mit Mandeln
und für die Mitte einen Schokobiskuit mit Kokos und Zartbitterschokoraspeln.
Nachdem die Biskuits abgekühlt waren wurden die beiden hellen
3x und der dunkle Biskuit 4x durchgeschnitten.
Nachdem ich die Kuchen gefüllt und gestapelt habe wurden sie min 12Std kalt gestellt.
Am Folgetag die Kuchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen und zuerst
mit einer Marzipandecke belegen, glatt streifen und anschließend mit 
den ausgerollten Fondantdecken belegen.

Besonders empfehlenswert beim Backen der Biskuits sind Tortenringe die ein bisschen
"dicker" sind, diese sind meist nicht in der Größe verstellbar sondern haben
einfach nur einen bestimmten Durchmesser sehr zu empfehlen sind die Tortenringe von
Lares über deren eckigen Backrahmen habe ich  hier schonmal berichtet.

Unterste Etage:
 Apricot farbenes Zuckerrosen Gesteck gibts hier

Mittlere Etage:
Marzipanrosen in den Farben Lachs und Apricot

Oberste Etage:
Tanzendes Paar gibts hier

Das Zuckerrosengesteck wird einfach eingesteckt,
die Marzipanrosen sowie die kleinen Schwäne
habe ich mit Zuckerguss festgebklebt
das Paar wurde natürlich erst zur Hochzeit draufgestellt.

Und das endgültige Ergebnis:
Die Torte hat super geschmeckt und Braut&Bräutigam haben sich sehr gefreut!
Ich bin selber immernoch ganz stolz auf mich ;)

Kommentare:

  1. Die Torte ist wirklich toll! Super, ich bin stolz auf dich!
    Mama/Ute

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich perfekte Hochzeitstorte.
    Für die nächste Hochzeit musst du dann eine mit rosa Deko machen!!!

    Viele Grüsse von der nächsten Braut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuu!
      Wird auch Zeit, ;)
      bin schon seit Monaten am planen
      und überlegen für Deko und Füllung
      und noch viiieles mehr...

      Löschen