Mittwoch, 23. Januar 2013

Meine kleine Apfelschule...

Eigentlich kann man das ganze Jahr über Äpfelkuchen und Torten zubereiten
aber ich persönlich finde das ab Februar, März die Apfelback Saison losgeht.
Das man sich im wirrwarr der verschiedenen Sorten ein bisschen besser
zurecht findet hab ich gedacht ich poste heute mal meine kleine Apfelschule
vielleicht hilft die dem einen oder anderen weiter!

Royal Gala:
Royal gala 
Der Royal Gala ist im Vergleich zu anderen Apfelsorten ein bisschen kleiner
sein Fruchtfleisch ist fest und hat einen deutlich gelben Ton.
Er wurde 1934 durch ein kreuzen der Sorten Golden Delicious und Kidds Orange
gezüchtet und ist seit den 60ern erhältlich.
Der Royal Gala hat einen sehr süßen würzigen Geschmack und eignet sich daher
bestens zum roh essen oder im Obstsalat oder Müsli.
Erntezeit: Mitte bis Ende September
Lagerung: bis April

 Jonagold:
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Pflanze/image/Jonagold_Bild_idb1186404218_1024.jpg 
Diese Sorte ist normal groß, hat eine sonnengelbe Färbung die an ihrer
Sonnenseite rot bzw Erdbeerrot verläuft.
Jonagold wurde 1943 durch ein kreuzen der Sorten Golden Delicious und Jonathan
gezüchtet auf dem Markt ist sie seit den späten 60ern.
Der Apfel hat ein schön festes und knackiges Fruchtfleisch auch die Schale ist 
ein bisschen fester. Das Fleisch hat auch eine gelbliche Färbung,
durch seinen süßen leicht säuerlichen aber ganz eigenen Geschmack ist diese
Sorte besonders für Gelees oder Marmeladen geeignet.
Allerdings schmeckt er auch roh sehr lecker!

Elstar:
http://www.elstarapfel.de/files/2012/05/Elstar3.jpg
Die Sorte Elstar wurde in den 50ern durch eine Kreuzung aus Golden Delicious und
Ingrid- Marie in den Niederlanden gezüchtet und seit den 70ern vertrieben.
Die Färbung des normal großen Apfels ist ähnlich wie der der Sorte Jonagold.
Im Geschmack allerdings ist Elstar um einiges saftiger und süßer.
Das Fruchtfleisch ist ein bisschen weißer als bei vielen anderen Sorten
und der süß- säuerliche Geschmack eignet sich hervorragend 
für Speisen in denen die Äpfel gebacken bzw. mitgebacken werden
z.B. Bratäpfel oder Apfelpfannkuchen.

Boskop:
http://www.oebstliemann.de/assets/images/db_images/db_Boskoop1.jpg 
Die Sorte Boskop ist eine der ältesten Apfelsorten, schon seit 1856 ist diese bekannt.
Boskop Äpfel sind sogenannte Winteräpfel das heißt sie reifen mit der Lagerung!
Die teilweise sehr großen schweren (bis zu 200g) Äpfel haben eine gelb- grünliche
an den Sonnenseiten rote Färbung die irgendwie ein bisschen matt erscheint.
Sie sehen nicht so glänzend aus wie viele andere Sorten sind aber in ihrer
Handhabe um einiges vielseitiger.
Die Schale der Boskop Äpfel ist sehr dick und fest,
das Fruchtfleisch ist in der Konsistenz mürbe und hat einen feinen
süß sauren Geschmack.
Diese Sorte ist eigentlich für fast alles geeignet z.B.
Torten& Kuchen oder Apfelmuss oft werden aus 
Boskop Äpfel auch Säfte und Obstbrände hergestellt.

Braeburn:
http://www.photo-dictionary.com/photofiles/list/6054/7926braeburn_apples.jpg
 Diese Sorte wurde 1952 in Neuseeland an einem Wegesrand entdeckt.
Ihre Schale zeichnet sich durch ihre markante rote Färbung aus,
der Geschmack des Braeburn Apfels ist süß-säuerlich und sehr sehr saftig.
Daher ist diese Sorte auch bestens zum herstellen von Säften oder Apfelmus/kompott
geeignet. Ich persönlich esse Braeburn Äpfel auch sehr gerne roh da sie wirklich extrem
saftig sind.

Granny Smith:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fa/Granny_smith_apple.jpg 
Auch diese Sorte ist schon sehr alt und kommt ursprünglich aus Australien.
Die Schale der Granny Smith Äpfel ist giftgrün und leicht gesprenkelt
im Geschmack sind sie sehr sauer (Granny Smith zählt zu den sauersten 
Apfelsorten überhaupt). Verwendet wird diese Sorte meist zum Einkochen z.B.
für Chutneys allerdings sind sie auch roh durch ihr einzigartiges Arome
sehr zu empfehlen.
Das Plattenlabel Apple Records (das die Beatles gründeten) haben einen Granny Smith
Apfel als Logo.

Golden Delicious:
http://img.alibaba.com/photo/103591839/Apples_Golden_Delicious.jpg
 Golden Delicious eine eine der Sorten aus der viele weitere Sorten herausgezüchtet wurden,
Sie haben eine gelb grünliche Färbung und sind im Geschmack
deutlich süßer als die meisten Äpfel und werden meist zur Herstellung
von Obstbränden und Obstsäften genutzt.

Zum Backen nutze ich persönlich meistens Boskop oder Elstar Äpfel
auch für meinen Apfelkuchen mit Sahnehaube habe ich Boskop verwendet.
Braeburn Äpfel esse ich meist roh oder mache Apfelmus daraus,
dieses kann man auch prima einfrieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen