Montag, 26. November 2012

Weihnachtliche Donauwelle

Da ich einen ganz tollen Backrahmen von der Firma LARES zum Testen bekommen habe und einige Proben von QimiQ dachte ich mir ich teste beide Produkte mal auf einmal und mache für´s Wochenende eine Donauwelle die ich etwas zur Jahreszeit angepasst habe.
Rezept "Weihnachtliche Donauwelle"
Zutaten

Teig:
  • 2 Gläser Sauerkirschen
  • 250g weiche Magarine
  • 200g Zucker
  • 1Pck Vanille Zucker
  • 1 Pr Salz
  • 5 Eier
  • Zimt, Muskatnuss, Nelke, ger, Sternanis, Koriander, Piment (wer´s einfache haben will einfach das Weihnachtsaroma von Dr. Oekter Finesse nehmen)
  • 375g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 20g Backkakao
  • bei Bedarf ein "Schluck" Milch
Die Magarine auf höchster Stufe geschmeidig rühren,
Zucker, Vanillezucker und Salz mischen und nach
und nach unterrühren, jedes Ei ca. eine halbe Minute einrühren lassen.
Mehl& Backpulver mischen und Esslöffelweise unter die Masse rühren,
zum Schluss die Gewürze zugeben.
Ein oder Zwei Drittel (je nachdem wie man es mag) des Teiges
auf ein Blech mit Backrahmen drauf geben, den restlichen Teig mit Kakao mischen und
auf den hellen Teig geben.
Die Kirschen abtropfen lassen und auf den Teig geben, etwas eindrücken.

Bei 180°C (Ober/Unterhitze) ca 40min backen.
Creme:
  • 500g Sahne
  • 1 Pck QimiQ Classic Vanille
  • 4Tl San apart
Für die Creme die Sahne steif schlagen und währenddessen 4 Tl San apart
zugeben, das QimiQ in einer Schüssel glatt rühren und die Sahne unterheben.
Auf den agbekühlten Kuchen geben und ca. 2Std kalt stellen.
Guss:
  • 200g Zartbitter Kuvertüre
  • 20g Palmin
Kuvertüre klein brechen und mit dem Palmin auf dem Wasserbad schmelzen
auf die feste Creme geben und am Besten über Nacht fest werden lassen.
Die Creme kann man natürlich auch traditionell mit Pudding und Butter machen,
aber das QimiQ Vanille schmeckt wirklich super fast genau wie eine Buttercreme
nur nicht so fettig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen