Samstag, 12. Mai 2012

Baba Jaga

Baba Jaga ist eine der bekanntesten Figuren aus der slawischen Mythologie.
Bei uns bekannt durch die sowjetischen Märchenfilme wie "Abenteuer aus dem Zauberwald" 1964 oder "Der Hirsch mit dem goldene Geweih" 1972 in der sie immer als böse Hexe ähnlich der aus "Hänsel und Gretel" dargestellt wird, welche gegen Ende immer überlistet wird.
Diese Hexengestalt wurde ihr durch die Christianisierung zugesprochen, ursprünglich ist die Baba Jaga eine russische Muttergöttin mit ihrer rauen und wilden Art trennt sie die Spreu vom Weizen und macht alles überflüssige dem Erdboden gleich, sie lebt in einer Hütte mit Hühnerbeinen welche von einem Zaun aus Knochen umgeben ist auf jedem Zaunpfahl steckt ein Totenkopf, zur Fortbewegung benutzt sie einen Mörser und von Zeit zu Zeit verspeist sie auch Menschen.
baba jaga haus in stockholm, schweden http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sami_Storehouse.jpg&filetimestamp=20071007223956

Baba Jaga zeigt dem Menschen seine dunkelsten Stellen und Seiten, mithilfe der leuchtenden Totenschädel werden diese Seiten neu beleuchtet oder ganz verbrannt, es kann auch sein das die baba Jaga dich auffrisst und dann wieder ausspuckt um die Knochen neu zusammenzusetzen. So hat die Baba Jaga nicht nur eine böse Seite wer sie besucht und aufrichtig ist kann auch ihre Hilfe bekommen, allerdings sollte man sie mit sehr viel Respekt behandeln. Ähnlich der germanischen Göttin Holla welche über die Jahreszeiten herrscht und Tier und Mensch schützt, aber gleichzeitig auch die germanische Totengöttin Hel ist die ihre Gestalt verändern kann und die Herrscherin über die Unterwelt ist, hat auch Baba Jaga böse wie gute Attribute.

Baba Jaga gilt als drittes Glied einer Dreifaltigen Gottheit bestehend aus Jungfrau, Mutter und altem Weib sie ist zuständig für Tod und Wiedergeburt, in manchen Sagen und Märchen wird beschrieben das sie zusammen mit ihren 2 Schwestern (also alle drei Göttinnen zusammen) im düsteren Wald lebt, wird eine der dreien verletzt so wird sie mit dem "Wasser des Todes" bespritzt dies heilt die Wunden aus diesem Grund wird sie auch als Hüterin des Wasser, Lebens und Todes bezeichnet.
Ebenso wird sie als slawische Totengöttin angeshen die die Toten in die Unterwelt begleitet.
 Ferienhaus welches man in Polen mieten kann: http://www.babajaga.123.pl/index.php?de=1


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen